The Partimenti of Giovanni Paisiello

Towards Their Understanding in Context

Researcher:
Nicoleta Paraschivescu
Supervising team:
Prof. dr. h.c. Ton Koopman (promotor), prof. Frans de Ruiter (co-promotor), Robert Gjerdingen (co-promotor), Enrico Baiano (co-promotor)
Musician type:
keyboard
Keywords:
autographe, fortepiano, harpsichord, lehrtätigkeit, partimento, pianoforte, transkriptionen
Duration:
2008-2015
Century:
18th century music, 19th century music

researcher

Abstract

Der Forschungsbereich meiner Arbeit ist das Partimento im Kontext des Schaffens von Giovanni Paisiello (1740-1816). Dabei richtet sich mein besonderes Interesse auf die Umsetzung dieser Praxis in den Werken Paisiellos. 

Wichtige Aspekte werden dabei untersucht:

  1. Kontext und zeitlich-regional bedingte Entwicklung der Partimenti
  2. Paisiellos nachweisbare Lehrtätigkeit (1776-1783) am Hof in Russland und die damit verbundenen Kompositionen und Quellen (Partimenti, Briefe, Werke für Cembalo/Fortepiano etc.)
  3. Untersuchung einer gezielten Auswahl von autographen Handschriften auf der Suche nach ufführungspraktischen Hinweisen 
  4. Vergleich zwischen den zeitgenössischen Transkriptionen seiner Opern, Arien und Konzerten für Cembalo einerseits und den originalen Vorlagen andererseits

Durch meine Arbeit innerhalb des docArtes Programmes möchte ich, dass die Partimento-Praxis und das Wissen darüber Einzug in die heutige Praxis finden, und die Ergebnisse ins Bewusstsein der Spieler, aber auch der Institutionen gelangen, welche diese in der „historisch informierten Aufführungspraxis" ausbilden.

Related events

September 9, 2015 (13h45)

Nicoleta Paraschivescu's PhD Defense

On Wednesday 9 September Nicoleta Paraschivescu publicly defended her thesis The Partimenti of Giovanni Paisiello: Towards Their Understanding in Context at Leiden University.